Ernteauftakt: Agrarminister hofft auf bessere Erträge

In diesem Jahr sind Naturkatastrophen bisher ausgeblieben - deshalb hofft Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) auf eine bessere Ernte als in den vergangenen Jahren. «Zwar war die Trockenheit im März und April problematisch, der kühle Mai und die Niederschläge im Juni haben aber größere Ertragseinbußen verhindert», sagte Hauk zum Ernteauftakt am Donnerstag in Kupferzell-Fessbach (Hohenlohe).


Die immer häufiger wiederkehrenden Schadensereignisse wie Hagel, Hitze und Trockenheit führten vor Augen, wie sehr die Menschen auch heute noch von den Einflüssen der Natur abhängig seien, sagte Hauk. Gute Ernten seien - trotz modernster Wissenschaft und Technik - keineswegs selbstverständlich. Aufgrund der ausbleibenden starken Hitze und den kühlen Nächten rechne er jedoch momentan nicht mit größeren Ertragseinbußen. «Wir erwarten eine leicht unterdurchschnittliche Ernte, allerdings mit großen regionalen Unterschieden.»

Weitere Meldungen Strohballen fallen von Anhänger - 58-Jähriger tödlich verletzt
Digitale Messe Agro Food Tech Europe beginnt am 20. Juli